Leuchtmittelvergleich

Glühbirnen, Halogenlampen, LEDs & Energie­spar­lampen


Zwischen den ver­schiedenen Leucht­mitteln bestehen größere Unter­schiede als man uns teil­weise weis­machen will.

Eine Glüh­birne oder Halogen­lampe ist nicht einfach durch eine Energie­spar­lampe oder LED zu ersetzen. Der Ver­gleich macht Sie sicher!

Der Lampenvergleich ist nun auch als PDF-Datei im Hoch- oder Querformat besser aus­druc­kbar und als Dokument ver­schickbar.

 

 

Glühbirne Glühbirne

Halogenlampe Halogenlampe

LED LED

Energiesparlampe Energie­spar­lampe

Defintion

Die Glühlampe ist ebenso wie die Sonne und die Halogenlampe ein glühender Körper (Temperatur­strahler)

Eine Glühbirne, die zusätzlich Halogene wie Brom oder Jod enthält

LED ist die Abkürzung für Licht Emittierende Diode. Die LED ist ein Elektro­lumineszenz
strahler
und fällt unter die Kategorie der Klein­elektrogeräte

Eine Energie­spar­lampe ist eine fluoreszierende kompakt­leucht­stoff­lampe und wie der große Bruder Leuchstoffröhre ist sie eine Gas­entladungs­lampe und ist ebenso wie die LED ein Kleinelektrogerät

Funktionsweise

In einer Glühlampe wird ein elektrischer Leiter (meist Wolfram) in Form einer Glühwendel (Glühfaden) durch Stromfluss so stark erhitzt, dass er glüht.

Fließt durch die Diode Strom in Durchlassrichtung, so strahlt sie Licht mit einer vom Halbleitermaterial und der Dotierung abhängigen Wellenlänge ab.

Ein Gas (Quecksilber) emittiert unsichtbares UV-Licht, das von einem Leuchtstoff (Phosphor) in sichtbares Licht umgewandelt wird.

Lichtquelle

ein glühender Körper (Wolframdraht)

Halbleiter

Gas + Leuchtstoff (Quecksilber + Phosphor)

Bestandteile

Glas, Blech, Kupfer, etwas Lötzinn und Wolframdraht.

Das Füllgas in gewöhnlichen Glühbirnen besteht aus ca. 85% Argon und 15% Stickstoff

Glas, Blech, Kupfer, etwas Lötzinn und Wolframdraht.

Als Füllgas werden Halogene wie Brom oder Jod verwendet

Anode, Kathode, Halbleiterkristall

Eine LED besteht aus einem Vorschaltgerät, Sockel, Transformator, Kondensator, Controller, Zylinder, Kühlkörper und LED-Modul. LED-Lampen sind daher als Elektroschrott zu entsorgen.

Nebem Glas, Blech, Kupfer, Zinn, braucht man:

ein elektronisches Vorschaltgerät

Problemstoffe

keine

In Halogenlampen werden Halogene, wie Jod (gesundheits- und umweltschädlich ) oder Brom (sehr giftig, ätzend und umweltgefährlich) als Füllgas verwendet.

In dieser Konzentration werden sie als unproblematisch betrachtet.

LEDs enthalten reizendes Gallium-Nitrid oder Gallium-Phosphid und das von kalifornischen Umweltbehörden als krebsauslösend eingestufte Galliumarsenid.

In LEDs können je nach Farbe folgende Metalle zum Einsatz kommen:
Aluminium, Antimon, Arsen, Chrom, Kupfer, Gallium, Gold, Indium, Eisen, Blei, Nickel, Phosphor,Silber und Zink.

Quecksilber

Schwermetalle: Blei, Antimon, Barium, Arsen, Yttrium, Phosphor­verbindungen und Cadmiumbromide,
Vanadium­verbindungen, Thorium

und bromierte Flamms­chutz­mittel

 

Glühbirne Glühbirne

Halogenlampe Halogenlampe

LED LED

Energiesparlampe Energie­spar­lampe

Farbtemperatur

2700 Kelvin

3200 Kelvin

variabel

variabel                              

Farbspektrum Sonne
farbspektrum sonne
Grafik © Alexander Wunsch

Farbspektrum Glühbirne
farbspektrum gluehbirne
Grafik © Alexander Wunsch

Farbspektrum Halogen
farbspektrum halogen
Grafik © www.licht01.de

Farbspektrum Farb-LED
farbspektrum led farbe
Grafik© Alexander Wunsch

Farbspektrum Kaltweiss und Warmweiss-LED
farbspektrum led weiss
Grafik© Alexander Wunsch

Farbspektrum Sparlampe
farbspektrum sparlampe
Grafik © Alexander Wunsch

Farbspektrum

sonnenlichtähnliches kontinuierliches Vollspektrumlicht

kein Vollspektrum - diskontinuierliches Licht mit unnatürlichen Farbspitzen

Farb­wieder­gabe­index Ra

100

60 - 80

80 - 85

WIderspruch

je besser die Farbwiedergabe desto geringer die Lichtausbeute pro Watt

Lichtausbeute

Lumen ist die Einheit des Lichtstroms.Lumen pro Watt (lm/W).
Der Lichtstrom ist die gesamte sichtbare Lichtmenge, die von einer Lampe in alle Richtungen abgegeben wird.
Es kursieren verschiedenen Zahlen über die Lichtausbeute von Leuchtmitteln.

Zahlen von Netzmafia

5 - 16 lm/W

14 - 25 lm/W

10 - 100 lm/W

die Leuchtkraft lässt nach einiger Zeit nach LED

35 - 75 lm/W

Leuchtmittel verlieren mit der Zeit an Leuchtkraft - Lampen werden dünkler

Zahlen aus dem Buch Lügendes Licht

5-16 lm/W

Bsp.: 60 Watt Glühbirne hat 710 Lumen, das sind 12 lm/W

100 Watt Glühbirne hat 14 lm/W

                     

14 - 25 lm/W                     

k.A.                   

35-70 lm/W                   

Zahlen von Wikipedia

etwa 12 lm/W

15 - 27 lm/W

80 - 150 lm/W

Zum Vergleich noch:
Haloge­nmetall­dampf­lampe: 50-117 lm/W

Natrium­dampf­lampe: 100-200 lm/W

40-65 lm/W

Bemerkenswert ist z.B, daß die Energie­effizienz der Leuchtstoff­röhren mit 79 lm/W höher als die der Energie­spar­lampe ist

Strahlung
IR + Wärme, Heilung von Zellen
UV - Trübung der Augen

94,9% Infrarot (Wärme)
0,1% UV-Licht
5% sichtbares Licht

89,1% Infrarot (Wärme)
0,4% UV-Licht
10,5% sichtbares Licht

kaum IR,
mehr UV,
22% Licht und 78% Wärme.

Die Wärme wird zwar nicht in Form von IR-Licht weitergegeben aber sie entsteht im Halbleitermaterial der Einzel-LED. Diese Wärme muss mit einer aktiven oder stillen Kühlung abgeleitet werden.

kaum IR,
mehr UV,
20% Licht und 80% Wärme.

Sparlampen emittieren UV-Strahlung.

Studie: Die Wirkung von UV-Strahlung von Kompakt­leucht­stoff­lampen

UV-Licht

Neueste Zahlen zum Anteil von UV-Licht am Gesamtlicht stammen aus der Zeitschrift »Wohnung und Gesundheit Nr. 145«. Die Werte können je nach Modell von diesen abweichen.

UV-B

0,1%                 

Hochvolt: 0,1%
Niedervolt: 0,3%          

0,3%                 

1,7%                                     

UV-A

0,6%

Hochvolt: 0,3%
Niedervolt: 0,6%             

0,3%

3,4%                             

 

Glühbirne Glühbirne

Halogenlampe Halogenlampe

LED LED

Energiesparlampe Energie­spar­lampe

Anschaffungspreis

gering

mittel

hoch                                   

hoch

Stromverbrauch

hoch

mittel

gering

ABER: LEDs und ESLs verbrauchen zusätzlichen sogenannten Blindstrom, der vom Stromzähler nicht erfasst wird, aber trotzdem vom Stromversorger zur Verfügung gestellt werden muß.
mehr InfosLeistungsfaktor

Lebensdauer

1.000 h

In den USA werden Spezial-Glühbirnen mit einer Lebensdauer von 20.000 h verkauft

In Kalifornien brennt seit mehr als 100 Jahren eine Glühbirne in einer Feuerwache
mehr Infos100-jährige Glühbirne

2.000 - 4.000 h
mehr Infoshalogen

Früher wurde eine Lebensdauer von 100.000 h versprochen. Diese Angabe wurde dann auf 50.000  h reduziert. Heute wird von einer mittleren Lebensdauer von 25.000  h ausgegangen

Auch bei den Kompakt­leucht­stoff­lampen hat man früher mit 15.000 h und 12.000 h geworben, heutzutage werden bis zu 10.000 h angegeben.

In vielen Tests haben Sparlampen nicht einmal 6.000 Stunden - manchmal sogar kürzer als eine Glühbirne - gehalten.
mehr Infostests

Dimmbarkeit

ja

ja

Mittlerweile gibt es schon mehrere dimmbare Modelle, wobei es durchaus zu Kompatibilitätsproblemen mit konventionellen Dimmern kommen kann. Der Ausweg sind spezielle Dimmer bzw. Lampen die auf eigene Dimmer abgestimmt sind (z.B. LEDOTRON von Osram mitentwickelt)

Herstellung

einfache Produktion auf Grund der wenigen Rohstoffe, die dazu erforderlich sind

unwesentlich aufwändiger

aufwändig

Die Produktion einer »Energie­spar­lampe« ist unter­schied­lichen Quellen nach um 4, 10 oder bis zu 12 -15 mal aufwendiger als die einer Glühbirne.
Co2-Bilanz

Entsorgung

Hausmüll

Die geringen Halogenmengen in Halogenglühlampen können als "unschädlich" angesehen werden.

bei LED-Glühbirnen: Elektronik­schrott durch elektronisches Vorschalt­gerät

einer kalifornischen Studie nach müßten LEDs gemäß kalifornischen Vorschriften als gefährlicher Abfall bezeichnet werden

Die Entsorgung einer LED kostet die Hersteller 13 Cent

Sondermüll wegen Schwermetallen wie z.B Quecksilber

Die Entsorgung einer Energiespar­lampe kostet die Hersteller 13 Cent

Recycling

Der Wolfram- und Buntmetallanteil von Glühlampen wird bisher kaum wiederverwendet, lediglich die Edisonsockel können von automatischen Trenn- und Sortieranlagen mit Magnetscheidern erfasst werden.

 

nur unter hohem Aufwand wiederverwertbar,
denn es fallen Leuchtstoff, Quecksilber und elektronische Vorschaltgeräte an, die aufwendig voneinander getrennt werden müssen, Glas wird für Flachglas wiederverwendet

Da die Rück­gewinnung des in Energie­spar­lampen enthaltenen Queck­silbers teuer ist als die Neuförderung wird dieses in Fässern in einem Salzstock unter Tage zwischengelagert. entsorgung

 

Glühbirne Glühbirne

Halogenlampe Halogenlampe

LED LED

Energiesparlampe Energie­spar­lampe

Gesundheitsbilanz

 

 

Augen

für den Menschen angenehmstes künstliches Licht

Augenschäden möglich durch Hochleistungs-LEDs
hoher Blauanteil führt zur Störung des Wach-Schlaf-Rhytmus und Unschärfe in der Wahrnehmung

blaues Licht führt zur Unschärfe und beeinflusst den Schlaf-Wach-Rythmus

E-Smog

Jedes Haushaltsgerät - auch die Glühbirne - sendet ein elektromagnetisches Feld in der Freuenz von 50 Hz ab. Ist die Glühbirne geerdet (und die Leitungen abgeschirmt) geht dieses Feld gegen Null.

Im letzten Ökotest 11/11 lag die Elektro­smog­belastung bei allen Lampen höher, als die TCO-Norm für Computermonitore erlaubt.

Testvergleich Elektrosmog

elektrische
Wechselfelder

niedrig

niedrig

hoch

hoch

magnetische
Wechselfelder

niedrig

Niedervolthalogen:
sehr hoch

Hochvolthalogen:
niedrig

hoch

hoch

hochfrequente Wellen

keine

keine

sehr hoch

sehr hoch

Flimmerlicht

Die Glühbirne würde im Takt des Wechselstroms Flimmern. Durch das Nachglühen des Wolframfadens ist das Licht flimmerfrei

LED-Lampen flimmern je nach Hersteller mehr oder weniger
Ökotest 11/11

Flimmerlicht schadet Augen und Nervensystem

Geräusche

Glühbirnen erzeugen im Betrieb keine Geräusche

Hochvolt-Halogen­lampen sind ebenfalls nicht zu hören.

Beim Betrieb von Niedervolt-Halogen­lampen kann der Trans­formator ein Surren hervorrufen

Einige wenige LEDs können im Betrieb ein brummendes Geräusch hervorrufen.
led#brummen

Quecksilber

quecksilberfrei

quecksilberfrei

enthält bis zu 5mg Quecksilber

Raumluftbelastung

keine

Die LED Bioledex von DEL-KO hat im Konsument/ Stiftung Warentest 09/2011 nur durch­schnittliche Werte in der Raum­luft­belastung.

Dämpfe von Phenol krebs­erregend

 

Glühbirne Glühbirne

Halogenlampe Halogenlampe

LED LED

Energiesparlampe Energie­spar­lampe

Ökobilanz

Bei Verwendung von Ökostrom keine Quecksilberemissionen und verbesserte Co2-Bilanz

einer kalifornischen Studie nach weisen fast alle LEDs durch den Kupfer- und/oder Nickelgehalts das gleiche Mass an potentieller Umwelt­schäd­lich­keit auf.

vergiftete Umwelt und Arbeiter­Innen in Asien, verseuchte Umwelt und gefährdete Konsument­Innen in Europa

Co2-Bilanz

einfache Produktion
(Eine Glühbirne wiegt rund 30 g)

Energieaufwand zur Herstellung einer Glühbirne etwa 0,85 kWh.

   

aufwändige Produktion in China vorwiegend mit Strom aus Kohlekraftwerken

Transport erfordert mehr Treibstoff (mehr Co2)durch größeres Gewicht (Eine kompakt­leucht­stoff­lampe wiegt rund 90 g)

Energieaufwand zur Herstellung einer Energie­spar­lampe etwa 3,4 kWh --> mehr Co2-Verbrauch aus Kohlekraftwerken

Fazit

einfache Produktion und Entsorgung, billiger Preis, angenehmes und gesundes Licht auf Grund des sonnenlichtähnlichen Vollfarbspektrum - die Ökobilanz der Glühbirne ist positiver als die der kompakt­leucht­stoff­lampen.

Da LED-Lampen kein Vollfarbspektrum ausstrahlen, können Sie die Lichtqualität der Glühbirne nicht ersetzen.

LEDs enthalten reizendes Gallium-Nitrid und Gallium-Phosphid und das von kalifornischen Umweltbehörden als krebserregend eingestufte Galliumarsenid.

Sie flimmern, emittieren E-Smog und der Abbau Seltener Erden verseucht die Umwelt. Bei der Herstellung von Halbleitern werden Gefahrstoffe verwendet.

Wenn der Metallgehalt der LEDs unverändert bleibt und die Nachfrage stärker wird, dann wird es erhebliche Auswirkungen auf die Verteilung der erwarteten Gold und Silber-Ressourcen geben. studien

aufwendig in der Herstellung und Entsorgung, giftiges Quecksilber und das durch das elektronische Vorschaltgerät entstehende Flimmerlicht erzeugen kein gesundes Licht, die Umwelt wird bei der Erzeugung und achtlosen Entsorgung verseucht und ArbeiterInnen beim Produktionsprozess vergiftet

Buchtips:

Das Glühbirnenbuch
Das Glühbirnenbuch

Mit Beiträgen von
Thomas Pynchon,
Wladminir Kaminer,
Max Goldt u.v.m

Im Zwielicht - Klaus Stanjek
Zwielicht
- Klaus Stanjek
Die Ökologie der
künstlichen Helligkeit

 

Lügendes Licht: Die dunklen Seiten der Energie­spar­lampe
Lügendes Licht

Die dunklen Seiten
der Energie­spar­lampe

Filmtips

Die Wegwerfer
Die Wegwerfer

Kaufen für die
Müllhalde (Arte)

BULB FICTION - Lüge und Wahrheit über das Ende der Glühbirne ...
Bulb Fiction - der Film

Lüge und Wahrheit über
das Ende der Glühbirne ...

 

 

Weitere Informationen:

Glühbirne  

Halogenlampe

LED

Artikel: Die LED ist eine Karotte ...

Studie
Mögliche Umwelt­aus­wirkungen von LEDs

Sparlampe

Kurzinformation:
Energie­spar­lampen
Giftige Dämpfe, toxisches Quecksilber und schlechte Lichtqualität
PDF-Datei (125 KB)

Dürfen wir auf Grund kurzfristiger fragwürdiger Kosteneinsparungen, obwohl Ökotest in einem Test sogar eine Energie­spar­lampe gefunden hat, die mehr Strom als eine Glühbirne verbraucht, die Gesundheit der ArbeiterInnen und KonsumentInnen und die Umwelt aufs Spiel setzen? Wir müssen die Kosten für die energieintensivere Erzeugung von Energie­spar­lampen ( unterschiedliche Berechnungen sprechen von 4/10/15 mal so hohen Werten), die aufwendige Entsorgung, Beseitigung von Umweltschäden und der Gesundheitskosten vergifteter ArbeiterInnen mit berechnen. Dann wird die Energiebilanz der Energie „Spar“-Lampen = Verschwendungslampen eine andere sein.

 

mehr InfosÜberblick über die verschiedenen Leuchtmittelverbote, die umgangssprachlich Glühbirnen- bzw Halogenlampenverbot genannt werden können; auch wenn manche Experten meinen es handelt sich nur um Energieffizienzanforderungen, die diese Lampen eben nicht erreichen - können/sollen.

Folgende Verbote gibt es: