fb    RSS

Filmtip:
BULB FICTION - Lüge und Wahrheit über das Ende der Glühbirne ...
Bulb Fiction

Lüge und Wahrheit über das Ende der Glühbirne

 

Info & Docs:

Energiesparlampen
Dämpfe, Quecksilber und Lichtqualität
doc | pdf

* * * * *
Lampenvergleich
Glüh, Halogen, Spar & LED im Vergleich
pdf

 

»Die Sparsamkeit der Glühbirne liegt in der Zeit, in der sie nicht brennt.«
Ulf Erdmann Ziegler

 

Aktuelles - News

Es gibt 3 Möglichkeiten aktuelle Neuigkeiten zu bekommen

Lesezeichen
Diese Seite als Lesezeichen im Browser speichern und immer wieder besuchen.
RSS - Newsfeed
RSS-News können im Webbrowser, im Mail Programm oder in einem RSS-Reader gelesen werden.
mehr Infos RSS - Was ist das?
mehr Infos News abonnieren
Facebook
In der Facebook-Gruppe: «Wir wollen die Glühbirne zurück» werden immer wieder Neuigkeiten gepostet.

 

Light Aware

Gemeinnützige Organisation für Lichtsensible

Light Aware ist eine gerade im Aufbau befindliche gemeinnützige Organisation, die Menschen, die gesundheitliche Probleme mit künstlichem Licht habe, helfen will. Mittels Crowd Funding sollen u.a. folgende Ziele verwirklicht werden:

Light Aware möchte

  • das Bewusstsein über die Auswirkungen von künstlichem Licht auf die menschliche Gesundheit und das Wohlbefinden erhöhen.

  • die Diskussion und Untersuchung der Auswirkungen von künstlichem Licht auf die menschliche Gesundheit und das Wohlbefinden fördern.

  • Lichtsensiblen, die künstliche Beleuchtung im öffentlichen Raum nicht vertragen und deshalb vom öffentlichem Leben ausgeschlossen sind, die Teilhabe an diesem zu ermöglichen.

Webseite: Light AwareWebseite: Light Aware
Facebook: Light AwareFacebook: Light Aware
Crowd Funding: Light AwareCrowd Funding: Light Aware
Video: Crowd Funding - Light AwareVideo: Crowd Funding - Light Aware[Youtube]

Weiters sollen folgende Punkte durch Spenden ermöglicht werden:

  • Erstellen einer klar und leicht zugänglichen Website, inkl. medizinischer Zeitschriften, Fallstudien, wissenschaftliche Veröffentlichungen, Berichte aus der ganzen Welt, Korrespondenz mit politischen Entscheidungsträgern und einem Forum.
  • Übersetzung von Forschung und Informationen aus anderen Ländern, damit diese einem englischsprachigen Publikum zur Verfügung stehen.
    (Anm. Im deutschsprachigen Raum sind viele Informationen vorhanden (Filme, Bücher, Studien & Tests), die erst einem englischsprachigen Publikum zugänglich gemacht werden müssen.)
  • Verzeichnis von 'LightAware' Unternehmen und Dienstleistungen
  • Unterstützung wissenschaftlicher Forschung
  • Auslobung eines Preis um investigativen Journalismus zu diesem Thema zu fördern.
  • Entscheidungsträger in Schottland, Großbritannien und Europa kontaktieren, um die Bedürfnisse von lichtempfindlichen Menschen zu berücksichtigen.
  • Eine Plattform für den Austausch von Glühbirnen aus Restbeständen etablieren, damit diejenigen die Glühbirnen aus gesundheitlichen Gründen brauchen diese noch bekommen können
  • Einen Film, der erzählt wie Betroffene mit ihrer Lichtsensibilität umgehen, in Auftrag geben.

Anm.:Spenden ist mittels Kreditkarte möglich: Ich selbst besitze ja keine, aber ich werde dieses Projekt über die Kreditkarte eines Freundes unterstützen.

 

Welche Glühbirnen bleiben uns noch erhalten? (Fast) keine!

Auf dem engischsprachigem Blog Greenwashinglamps findet sich ein sehr guter grafisch gestalteter Überblick über die glühenden Leuchtmittel, die verboten worden sind oder verboten werden. Kurz gesagt. Es bleibt (fast) nichts was über.

Grafik: Erweitertes Gluehbirnenverbot Feber 2016 - betroffene Speziallampen
@ Grafik: Greenwashinglamps

Blog: Greenwashinglamps

 

Günstige Halogen-Glühbirnen bei Hofer im Doppelback

Wer sich noch mit angenehmen Licht eindecken möchte, hat ab Do, dem 28.1.2016 bei Hofer in Wien die Gelegenheit Halogen-Glühbirnen von der Firma Lightway im günstigen Doppelback zu erwerben.


Hochvolt-Halogenlampen, Doppelpkg.

Halogen-Glühbirnen E27:
30, 46, 57, 77 Watt
Halogen-Kerzen E14:
20, 30 Watt
Halogen-Tropfen E14:
20, 30 Watt

Halogen-Glühbirnen (Hofer)


Hochvolt-Halogenlampen, Doppelpkg.

Reflektorlampen:
35, 50 Watt
Sockel GU10
Stiftsockellampen:
42, 28 Watt
Sockel G9

Halogen-Glühbirnen (Hofer)

Ich habe mit Glühbirnen von der Firma Lightway keine negativen Erfahrungen gemacht, obwohl ich im Netz Kaufwarnungen vor Produkten dieser Firma gefunden habe.

Osram hat meiner Meinung nach die besten Glühbirnen produziert, aber das ist wohl Geschichte ...

 

Wie finde ich eine gute - flimmerfreie - LED?!

Für den Konsumenten sind beim Einkauf von LEDs Qualitätsunterschiede nicht zu erkennen. Sie schwanken von miserabel bis tolerabel. Die wirklich wesentlichen Parameter Farbwiedergabeindex , Lichtflimmern und E-Smog sind nicht auf der Packung angegeben.

Die Glühbirne hatte einen hervorragenden Farbwiedergabeindex von Ra 100, kein Lichtflimmern und emittierte bei geerdeter Zuleitung keinen E-Smog.

Der Farbwiedergabeindex von LEDs liegt durchschnittlich bei Ra 80. Einzelne Modelle erreichen einen Wert von Ra 90 /95. Der Farbwiedergabeindex kann mühsam online in manchen Datenblättern zu den entsprechenden Modellen gefunden werden.

LEDs können je nach Bauart des eletronischen Vorschaltgeräts, welches im Lampensockel untergebracht ist, unterschiedlich stark flimmern. Peter Erwin, Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik, hat den Kompaktflimmergrad von vielen verschiedenen LED-Modellen gemessen und einen umfangreichen Test auf seiner Webseite »Lichtpeter« veröffentlicht.
Lichtpeter: Test Lichtflimmern

Schon 2011 hat Ökotest das je nach Modell unterschiedliche starke Lichtflimmern bei LEDs gestestet.
Tests: Ökotest

Im Video vom Augenarzt Alexander Wunsch, können Sie sehen, wie schwierig es ist eine akzeptable LED zu finden, wenn die oben genannten Parameter nicht auf der Verpackung angegeben werden.
Die LED-Trojaner (Vimeo)

Es wäre wünschenswert, wenn es zumindest Minimalanforderungen an die Qualität von energieeffizienten Leuchtmitteln gäbe.

Und in der Tat es gibt von der Firma Biolicht baubiologische LEDs, die eine gute Farbwiedergabe Ra 92, 1% Lichtflimmern und kaum E-Smogemissionen aufweisen.
LED: Pure-Z-LED

 

Kopfschmerzen durch Leuchtstoffröhren: 21.000 Pfund Entschädigung

Eine Frau in Großbritannien litt unter Kopfschmerzen auf Grund der Beleuchtung durch Leuchtstoffröhren. Da der Arbeitgeber sich weigerte ihre Situation zu ändern, bekam sie eine Entschädigung von 21.000 Pfund zugesprochen

mehr InfosFallbeispiele

 

 

Leuchtende Zukunft? Herausforderungen und Chancen der LED-Beleuchtung

Der Arzt Alexander Wunsch hält neben weiteren Referenten bei den Technologiegesprächen im Rahmen des Forums Alpbach den Vortrag »Leuchtende Zukunft? Herausforderungen und Chancen der LED-Beleuchtung«

Zeit: 28.08.2015, 13:00-18:00
Ort: Hauptschule

Europäisches Forum Alpbach 2015 | Technologiegespräche

Dazu findet sich auf science.orf.at der einführende Artikel
Licht als Gift und Heilmittel
Alexander Wunsch betont die Wichtigkeit natürlichen Lichtes, das auch einmal ohne Sonnenschutz genossen werden sollte, den Reperatumechanismus unserer Zellen, der durch blaues Licht gestört wird und rät dazu energiesparende Halogenlampen zu verwenden, da das warme, kurzwellige, Infrarotlicht zur Wundheilung beitragen könne.

Ein weiterer Vortragender ist Moritz Gieselmann, Lichtdesigner und Kameramann des Films »Bulb Fiction«

 

Kohlefadenlampen immer beliebter

Accende Kohlefadenlampe
@ Kohlefadenlampen beim Schweizer Anbieter Accende

Kohlefadenlampen werden als Alternative zur verbotenen Glühbirne und zur 2018 - bis auf wenige Ausnahmen - endgültig verbotenen Halogenlampe immer beliebter. Man sieht sie immer öfter in Restaurants, Bars und Geschäften, die sich durch die angenehme Lichtqualität der im Vergleich zur Glühbirne etwas rötlicheren und etwas dunkleren Kohlefadenlampe gegenüber der Konkurrenz hervorheben.

Mehr Info über die Kohlefadenlampen

 

Kurzer TV-Beitrag über Lichtqualität

Kurzer TV-Beitrag in NÖ-Heute über die hervorragende Lichtqualität von Halogenlampen, die Gefahr von Quecksilber in Sparlampen und die unterschiedliche Qualität von LEDs, die meistens zu viel blaues Licht ausstrahlen. (Bis 26.6 in der TV-THEK online)

Zu Gast: Karl A. Fischer vom Österreichischen Institut für Licht und Farbe

La Vita: Gesundes Licht 02:46 Min - (Bis 26.6 in der TV-THEK online)
mehr Videos

 

Verschiebung des Verbots von ungerichteten Halogenlampen auf 2018

Die EU-Kommission hat die 6.Stufe des Glühbirnenverbots, welche ungerichtete Glühbirnen und Halogenlampen betrifft, von 2016 auf 2018 verschoben. Begründet wurde dies damit, daß bis 2018 ausreichend Zeit wäre die LED befriedigend weiter zu entwickeln.

»Experten erwarten, dass die LED-Technologie bis 2018 vollständig in der Lage sein wird, die Leuchtkraft von Halogenlampen zu ersetzen. Zudem ist zu erwarten, dass der Preis für LED-Lampen mit der steigenden technischen Entwicklung sinken wird.«

»Ab voraussichtlich 2018 wird es dann aber keine Halogenlampen mehr im Handel geben, was durch die Energie- und Geldersparnis für Verbraucher aber nicht ins Gewicht fallen dürfte.«

- Die Vertretung der EU-Kommission in Österreich -

Außerdem hätte ein vorschnelles Verbot Arbeitsplätze - z.B. im Osram-Werks in Eichstätt - gefährdet und Verbrauchern eine schlechtere Lösung aufgezwungen.

Durch das Glühbirnenverbot wurden schon Arbeiter gekündigt bzw. durch das Quecksilber von Sparlampen vergiftet: Arbeit

Neben der

  • Richtlinie für ungerichtete Leuchtmittel, gibt es eine

  • Richtlinie für gerichtetes Licht, welche vor allem Reflektorlampen und Spots ( Glühbirnen & Halogenlampen) betrifft. Außerdem gibt es eine

  • Richtlinie für Büro, Industrie und Straßenbeleuchtung

Zeitplan des Glühbirnenverbots

 

Global 2000 für sofortiges Halogenlampenverbot

Die letzte Stufe des Glühbirnenverbots, welches die übrig gebliebenen Halogenlampen betrifft, sollte 2016 in Kraft treten. Die Industrie vertritt die Meinung, daß die LED noch nicht weit genug entwickelt ist, deshalb möchte sie das endgültige Verbot auf 2018 bzw. 2020 verschieben.

Dagegen machen europaweit Umweltschutzgruppen, wie Global 2000 in Österreich, mobil.

In ihrer Stellungnahme »Ökolüge Halogenlampen« kritisiert Global 2000, daß die Halogenlampe mit der Bezeichnung »eco-halogen« nicht genügend Strom spare und deshalb dem KonsumentInnen vorgegaukelt wird ein ökologisches Produkt zu kaufen.

Kommentar: Für Global 2000 ist es anscheinend hingegen nicht erwähnenswert., daß dem Konsumenten mit der Einführung der quecksilberhaltigen Sparlampe ein giftiges Produkt untergejubelt worden ist. Außerdem ist den Kampagnenleiterinnen höchst wahrscheinlich nicht einmal bewußt, daß der Abbau von Seltenen Erden für LEDs die Umwelt vergiftet.

Am 17.März ist es zu spät

Mit ihrer Kampagne, die mit Studien, die belegen sollen, wie viel Strom der Konsument mit LEDs sparen könne, welche nach einer anderen Studie schon längst weit genug entwickelt wären, versuchen Sie Österreich dazuzubringen am 17.März gegen eine Verschiebung des Verbots der Halogenlampe zu stimmen.

Vielleicht findet sich der eine oder andere, der die Kontaktmöglichkeiten von Global 2000 in nachfolgender Pressemeldung nutzt, um Global 2000 mitzuteilen, daß ihre anderen Kampagnen unterstützenswert wären, wenn Sie bereit wären diesen Irrtum, der ihre Glaubwürdigkeit für die Umwelt einzutreten massiv beeinträchtigt, korrigieren würden.

Studie: Milliarden Ersparnisse für KonsumentInnen durch EU-Abstimmung über Glühbirnen gefährdet (Presseaussendung + Kontaktmöglichkeit)

Die Ökolüge Halogenlampen (Global 2000)

Leider gleichen in diesem Punkt die Positionen der meisten Umweltschutzverbände
und grünen Parteien, denen von Global 2000
Grünes Bewußtsein

Anscheinend ist bei ihnen allen derselbe blinde Fleck zu finden
Wir sehen nicht, dass wir nicht sehen
- Der Einfluß von Licht auf die Konstruktion von Wirklichkeit

zum Abschluß für die Jünger des Fortschritts
Die LED ist eine Karotte, ...
- ... die uns Konsumenten wie braven Eseln vor die Nase gehalten wird, ...

 

Die LED-Trojaner

In seinem sehenswerten Video "Die LED-Trojaner" macht Alexander Wunsch die unterschiedliche Lichtqualität von LEDs hör- und sichtbar.

  • Er mißt die Farbqualität mittels eines Spektrometers
  • Er macht die Flimmerlichtanteile
  • und den E-Smog hörbar

Laut Alexander Wunsch wird das Gehirn bei Flimmerlicht als Kompensation selbst in Schwingung versetzt. Dies soll auf einem EEG sichtbar sein.

Die LED-Trojaner (Vimeo)

 

Stress von LEDs

Eine fachlich fundierte Auseinandersetzung über die Nachteile von LEDs habe ich im Artikel »Kommt das Glühlampenverbot zu früh?« gefunden:

»Wissenschaftler weisen allerdings seit Jahren auf Defizite und Risiken hin, die bei der Nutzung dieser Chancen beachtet werden sollten. Dazu zählen beispielsweise entstellte Farbwiedergabe, Störung des hormongesteuerten chronobiologischen Wach-/Schlaf-Rhythmus, Makula-Degenration und ein von sensiblen Individuen verspürter LED-Stress
Folgenden Teil fand ich sehr spannend

LED-bedingter Stress

»Soweit scheinen alle angeführten Probleme lösbar; bis auf eines: LED-Stress, der ist zwar schwerer zu greifen, lässt sich aber auch nicht länger ignorieren, weil sensible Individuen teils massiv darunter leiden - das geht bis zu allergieartigen Attacken. Aber nicht nur Menschen reagieren, auch Motten, die als nachtaktive Insekten sonst eher von Licht angelockt werden, aber LED-Licht meiden. Ein LED-Laternenhersteller wirbt beispielsweise damit, dass die lästigen Fehlalarme durch größere Motten im nachts beleuchteten Gefängnishof seit der LED-Umrüstung ausgeblieben sind.

Es muss also ein biologisch wirksamer Effekt von den LEDs ausgehen. Dr. Serge Kernbach von der Universität Stuttgart nennt es High-Penetrating-Emission weil die Wirkung sogar durch Wände und Decken aus Stahlbeton dringt.«

»Kommt das Glühlampenverbot zu früh?«

 

Verschiebung oder Aufhebung des geplanten EU-Verbot von Halogenlampen

Es gibt positive Signale aus Brüssel, das Verbot von Halogenlampen ab September 2016 zurückzunehmen.

Geplantes EU-Verbot von Halogenlampen steht auf der Kippe (WAZ)

Ob die Kommission aber wirklich darauf verzichtet, das Aus für Halogenlampen zu besiegeln, ist offen. Als wahrscheinlicher gilt eine Verlängerung der Frist bis 2018 oder 2020.

Duschköpfe entgehen wohl der EU-Regulierungswut (Welt)

 

Neuer LED-Test - überraschendes Ergebnis

Im aktuellen Test von LEDs der Typen GU 10 und GU 5,3 versteckt sich hinter all den tollen Eigenschaften der LED wie Langlebigkeit - einige Modelle gehen zwar schon nach einigen 1 000 Stunden ein - und der frohen Kunde, daß man eventuell einen neuen Trafo erwerben sollte, die Nachricht, daß Halogenlampen für Genießer, die gerne beim Kochen die Zutaten erkennen wollen oder in großen Bildbänden schmökern wollen, Halogenlicht die beste Option wäre.

Gute LED-Spots ab 8,50 Euro

Ältere Beiträge sind im
archiv2Archiv 2 und im
archivArchiv zu finden