Buchtip:
Im Zwielicht  Klaus Stanjek
Zwielicht

Klaus Stanjek
Die Ökologie der künst­lichen Helligkeit

 

Info & Docs:

Energiesparlampen
Dämpfe, Quecksilber und Lichtqualität
doc | pdf

****
LEDs
Blaulicht, Blendung & Lichtflimmern
pdf

* * * * *
Lampenvergleich
Glüh, Halogen, Spar & LED im Vergleich
pdf

 

»Die Sparsamkeit der Glühbirne liegt in der Zeit, in der sie nicht brennt.«
Ulf Erdmann Ziegler

Der Heat Replacement Effect - Wärmeersatzefekt

Thermometer
»Wenn die Wärmeemission herkömmlicher Glühfadenlampen reduziert wird, muss die so entstandene Differenz durch das Heizsystem wieder kompensiert werden.«1

 

Heat Replacement Effect (defra)2

Das britische Department for Environment, Food and Rural Affairs (Defra) berechnete im "Market Transformation Programme" die Energie, die Lampen und elektrische Geräte zur Raumwärme beitragen. Wenn diese durch energieeffizientere Beleuchtung oder Geräte ersetzt werden, muß mehr Energie für Raumwärme aufgewendet werden. Diesen Effekt nennt man "Heat Replacement Effect".

Der "Heat Replacement Effect" Faktor R beträgt beim Wechsel auf Energiesparlapen laut MTP 21% - d.h. ein Fünftel der Ersparnis ist keine Ersparnis.

 

Die Tatsache, daß es in kühleren Gegenden wie Nordeuropa und Kanada zur gleichen Zeit kühler und dunkler ist und die zusätzliche Hitze der Glühbirnen willkommen ist, wird im der Blog "greenerlights" ausführlich analysiert.3

Auf ceolas.net wird im Abschnitt "A Heat Benefit"4 detailliert auf den "Heizeffekt" eingegangen und darauf hingewiesen daß es lustig sei, wenn einerseits die zusätzliche Wärme der Glühbirne bei der Raumkühlung als relevant, hingegen bei der Raumerwärmung als vernachlässigbar angesehen wird.

 

Heat Replacemet Effect und Co2-Emissionen

Der Heilpraktiker Olaf Posdzech kommt bei seinen Berechnungen des Heat Replacement Effect (HRE) ebenfalls zum Schluß, daß die Ersparnis geringer ist.5

Wenn man folgendes in Betracht zieht:

* Bei Verwendung von Glühbirnen und einem Co2-freien Stromanbieter (Ökostrom [A ], Lichtblick [D]) kommt es zu keinen C02-Emissionen.

* Bei Umstieg auf "Sparlampen" und Einberechnung des HRE muß fehlende Wärme durch vermehrtes Heizen, meist mit Gas (Co2-Emissionen) kompensiert werden.

kommt es sogar zu einem Anstieg von Co2-Emissionen.

 

Heizeffekt - neue Berechnungen 6

Der pensionierte Diplom-Elektroingineur Peter Kuhlow hat in seinem Wohnzimmer berechnet, daß in der Heizzeit von September bis Mai bei 4 Stunden täglicher Brenndauer herkömmliche Lampen eine nutzbare Heizenergie von 186KW, währendessen Energiesparlampen nur knappe 30KW liefern.

»Was beim Einsatz der mehr als gewöhnungsbedürftigen Energiesparlampen an Elektroenergie gespart wird, muss der Verbraucher in der langen Heizperiode als zusätzliche Heizkosten aufbringen.«

Peter Kuhlow

Die Messergebnisse von Peter Kuhlow kann man in einer Exeltabelle downloaden.