EU-Petition 2018
Gesundes Licht

Buchtip:
Das Glühbirnenbuch
Das Glüh­birnen­buch

Thomas Pynchon, Wladminir Kaminer, Max Goldt u.v.m

 

Info & Docs:

Energiesparlampen
Dämpfe, Quecksilber und Lichtqualität
doc | pdf

****
LEDs
Blaulicht, Blendung & Lichtflimmern
pdf

* * * * *
Lampenvergleich
Glüh, Halogen, Spar & LED im Vergleich
pdf

 

»Die Sparsamkeit der Glühbirne liegt in der Zeit, in der sie nicht brennt.«
Ulf Erdmann Ziegler

Interferenzen

 

Störung der Fernsteuerung

Die Strahlung der Kompaktleuchtstofflampen kann das Signal einer TV-Fernsteuerung stören 1 , wie folgender Ausschnitt einer Meldung auf TimesOnline belegt:

 "Scientists have found that the infrared waves given out by some models of the bulbs are almost exactly the same frequency as those from the hand-sets. Sometimes this means the controls fail altogether. On other occasions the channels may be spontaneously switched by the “impostor” rays of the bulbs."

Die Beobachtung, daß eine Energiesparlampe eine IR-Fernbedienung negativ beeinflussen kann, wird vermehrt bemerkt.1a

 

Plasmabildschirme 2, die ähnlich wie eine Leuchtstofflampe funktioniern (Leuchtstoffe werden hier durch Ultraviolettstrahlung des Quecksilberdampf-Plasmas zur Emission von sichtbarem Licht angeregt), emitieren ebenfalls Störsignale und zwar im Bereich von 1.8 -30 MHz. 3

 

Störung des Radioempfangs

Laut den Informationen Manfred von Gunten3 ist das Glühbirnenverbot in Neuseeland ( gegenbewegungen) u.a. deswegen gekippt worden, weil die Frequenzen der Energiesparlampe, den Empfang des Langwellenradios, auf das Neuseland wegen seiner Topografie angewiesen ist, stören.

 

US-Küstenwache warnt vor LED-Lichtinterferenzen bei Marine-Radios und AIS-Empfang4

Die US-Küstenwache sagt, dass sie Berichte von Besatzungen, Reedern, Inspektoren und anderen Seeleuten über schlechten Empfang von UKW-Funktelefonen, digitalen Selektivrufsystemen (DSC) und automatischen Identifikationssystemen (AIS) in der Nähe von LED-Beleuchtungssystemen erhalten hat

Die Küstenwache hat festgestellt, dass die durch LED-Lampen verursachten Hochfrequenzstörungen potentielle Sicherheitsrisiken verursachen.

Zum Beispiel war das Koordinierungszentrum für die Seenotrettung in einem Hafen nicht in der Lage ein Schiff zu kontaktieren, das durch VHF-Funk in einen Verkehrstrennungsvorfall verwickelt ist..

»Während einige relativ leise sind, können andere Geräte - selbst solche, die die erforderlichen FCC-Emissionsgrenzwerte erfüllen - immer noch schädliche Interferenzen verursachen«, sagte Mike Gruber, Electromagnetic Compatibility Engineer von ARRL.